background
Episode

Das Wettrennen ist zu Ende

Viele Jahre habe ich mit meinem Vater gehadert. Jetzt hat er seine letzte große Reise angetreten. Und mir bleibt nur, einen Nachruf zu schreiben, der ihm und uns gerecht wird.

Ein Portraitfoto von Dietrich Hespers|

Heute Nacht hat mein Vater Dietrich Hespers, der Sohn des Widerstandskämpfers Theo Hespers, seine letzte große Reise angetreten. Oder wie man in seinen bündischen Kreisen sagt: die letzte große Fahrt.

Er war ein ebenso unterhaltsamer wie streitbarer Mensch. Ein wacher Geist. Unbequem, unangepasst, provokant – aber eben auch ein großer und großartiger Erzähler, ein Glücksritter, Musiker, Dichter, Lehrer und jemand, der das Leben – so schwer es auch war – geliebt und genossen hat. Es geht ein Leben zu Ende, so reich an Erzählungen und Erfahrungen, dass es gleich für mehrere Leben gereicht hätte.

Ich bin froh, dass wir noch so viel Zeit hatten, die wichtigen Dinge für uns zu klären. Wir waren gut miteinander. Haben unseren Frieden gemacht. Und das ist es, was zählt.

Papa, machs gut da, wo du jetzt hingehst. Viel Spaß – und ärger die anderen nicht so doll.
Jetzt bist du wieder bei deinem Vater für dessen Andenken du so sehr gekämpft hast.

Mein Vater Dietrich Hespers und ich auf einer gemeinsamen Veranstaltung in Kaarst. Er spricht, ich schaue ihn an und lache dabei, während ich versuche, ein Selfie von uns zu knipsen.

April 2016: Mein Vater und ich bei einer gemeinsamen Veranstaltung in Kaarst.

7 Kommentare

  1. Liisa

    Liebe Nora,
    herzliches Beileid Dir und Deinen Angehörigen zu Eurem Verlust. Wie gut, dass Ihr noch Euren Frieden miteinander machen konntet und Euch wieder näher gekommen seid, bevor es zu spät dafür war.
    Viel Kraft Euch allen in der nächsten Zeit und ganz besonders in den kommenden Tagen.

  2. Goldene Blogger: Noch ein zweiter Preis - 50hz - Das Blog von Djure Meinen

    […] von den bisherigen unterscheiden. Dietrich Hespers, Noras Vater, hat in der Nacht zum 31. Januar seine letzte große Fahrt angetreten. Nur zwei Tage nachdem „seine“ Geschichte beinahe einen Goldenen Blogger gewonnen […]

  3. Nadine

    Liebe Nora,
    auch ich möchte Dir mein herzliches Beileid aussprechen. Mit diesen Geschichten hier habt ihr zusammen etwas Großartiges geschaffen, dass dazu beiträgt, dass ein Stückchen Geschichte nicht vergessen wird. Gleichzeitig wird auch Dein Vater als wichtiger Teil dieses Blogs nicht vergessen.
    Alles Liebe für die Zukunft!

    • Nora Hespers

      Liebe Nadine,

      vielen Dank für deine Nachricht. Und vielen Dank auch für das Lob. Diese Geschichte hier wird weiter gehen – versprochen. Damit sie nicht vergessen wird. Und damit wir vielleicht aus ihr lernen können.

      Ganz liebe Grüße zurück

      Nora

  4. Emile Cantor Samama

    Liebe Nora,
    Mein herzliches Beileid für dich und für dein Papa den wohlverdiente Frieden! Ich habe eine sehr schöne Errinerung an euch beiden in Amsterdam .
    Ich umarme dich! Liebe Grüße
    Emile

  5. Nachruf auf Dietrich „Dirk“ Hespers | scouting

    […] Seine Tocher schrieb: „Heute Nacht hat mein Vater Dietrich Hespers, der Sohn des Widerstandskämpfers Theo Hespers, seine letzte große Reise angetreten. Oder wie man in seinen bündischen Kreisen sagt: die letzte große Fahrt. Er war ein ebenso unterhaltsamer wie streitbarer Mensch. Ein wacher Geist. Unbequem, unangepasst, provokant – aber eben auch ein großer und großartiger Erzähler, ein Glücksritter, Musiker, Dichter, Lehrer und jemand, der das Leben – so schwer es auch war – geliebt und genossen hat. Es geht ein Leben zu Ende, so reich an Erzählungen und Erfahrungen, dass es gleich für mehrere Leben gereicht hätte. Ich bin froh, dass wir noch so viel Zeit hatten, die wichtigen Dinge für uns zu klären. Wir waren gut miteinander. Haben unseren Frieden gemacht. Und das ist es, was zählt. Papa, machs gut da, wo du jetzt hingehst. Viel Spaß – und ärger die anderen nicht so doll. Jetzt bist du wieder bei deinem Vater für dessen Andenken du so sehr gekämpft hast.“ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ein Portraitfoto von Dietrich Hespers|

Episode

Das Wettrennen ist zu Ende

Viele Jahre habe ich mit meinem Vater gehadert. Jetzt hat er seine letzte große Reise angetreten. Und mir bleibt nur, einen Nachruf zu schreiben, der ihm und uns gerecht wird.

zur Folge

31-01-2018
Links ein schwarzweiß Foto von Dirk Hespers als zweijährigem Kind, rechts ein Bild von Dirk Hespers als 84-jähriger Mann.

Episode 44

„Der Hespers sieht genau aus wie ein Jude“

Am Tag nach dem rechtsextremen Anschlag von Hanau, kann ich zu dem Angriff selbst noch nicht viel sagen. Aber ich muss an eine Geschichte denken, die mein Vater mir erzählt hat. Eine Geschichte über Ausgrenzung. Und eine Geschichte, über ein Nein mit großer Wirkung.

zur Folge

21-02-2020
Ein Foto von der digitalen Anzeige des Totenbuchs in der Gedenkstätte Plötzensee von 2014.

Episode 1

111 Jahre oder drei Generationen

Am 12.12.1903 – vor genau 111 Jahren – wurde mein Großvater geboren: Theodor Franz Maria Hespers. Für mich ist mein Großvater ein Mythos. Eine Heldenfigur. Und jemand, der mein Leben bis heute beeinflusst. Er starb am 09.09.1943 in Berlin Plötzensee – ermordet von den Nazis.

zur Folge

12-12-2014

Lesungen & Vorträge

  • 10. März 2024, um 11 Uhr in Wuppertal (genauere Infos folgen)
  • 21. März 2024, 18 Uhr, Buchmesse Leipzig
  • 7. Mai 2024, Fritz-Bauer-Forum, Bochum
  • 19. Mai 2024, EL-DE-Haus, Köln
  • 8. Juli 2024, Herford

Weitere Lesungen für 2024 sind ebenfalls in Planung. Zum Beispiel in Göttingen, Heidelberg, Augsburg und München.